FB f Logo blue 29Sie finden uns auch auf Facebook!                                                                     Hinweise zur Anmeldung im Mitgliederbereich der Homepage
Mitgliederbereich

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern
Der vLw NRW
Wir vertreten Ihre Interessen, wir setzen uns für Sie ein - und haben schon viel für Sie erreicht!
Fortbildungsveranstaltungen der vLw-Stiftung NRW
für das 2. Schulhalbjar 2017/18 - jetzt anmelden!
Schulung für Lehrerräte
Erfahrene Personalratsmitglieder informieren
Einkommensrunde 2017
vLw-Mitglieder zeigten wieder gemeinsam Flagge!
Delegiertentag 2017
Digitales Lernen im Berufskolleg
DA ADV - BASS 10 - 41 Nr. 4
Der vLw sieht noch etliche ungeklärte Fragen und Probleme
Verschmelzung von BLBS und VLW zum neuen Bundesverband BvLB

Die Kaufmännische Schule

Wollen Sie die aktuelle Zeitschrift des Verbands lesen?

Fortbildungen

Möchten Sie über aktuelle Fortbildungen informiert werden?

Mitglied werden

Über Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft im vLw NRW freuen wir uns!

Kontaktformular

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen, Kritik oder Anregungen an uns zu richten.

Verschmelzung von BLBS und VLW zum neuen Bundesverband BvLB

18. April 2018
Am 11. April war es soweit. Die beiden Bundesverbände wurden unter notarieller Begleitung verschmolzen. Die Delegiertenversammlung kam in Berlin zusammen, um dem neuen Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) „Leben einzuhauchen“. Dies geschah u. a. durch die Wahl der neuen Bundes­vorsitzenden Eugen Straubinger und Joachim Maiß.

Sechs Stellvertreter werden Sie in Ihrer Arbeit unterstützen:

Wolfgang Lambl, Pankraz Männlein, Dr. Sven Mohr, Stefan Novatschin, Detlef Sandmann und Stefan Werth. Ihnen zur Seite gestellt wurde Thea Kuhs als Bundesschriftführerin und Dominik Berdin als Bundesschatzmeister. Per Akklamation wurden Manuela Soethe und Walter Schmich zum Rechnungsprüfer gewählt.

Am nächsten Tag fand im dbb forum ein Festakt statt zu dem Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und KMK eingeladen wurden. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Musik aus Sulzbach-Rosenberg.

Zur Begrüßung sprachen Thomas Rachel, parla­mentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung und Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein. Beide betonten das große Engagement und die Fachkompetenz der bisherigen Bundesverbände und sehen in der Verschmelzung eine Stärkung um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden.

Im Anschluss hielt Prof. Dr. Julia Gillen, Direktorin der Leibniz School of Education Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover ein Impulsreferat. Sie ging auf die zukünftige Entwicklung der Arbeitsmärkte ein und auf die damit verbundenen erhöhten Anforderungen an die Jugendlichen und demzufolge auch an die Lehrerinnen und Lehrer in den beruflichen Schulen.

Nachfolgend war sie auch Teilnehmerin des Panels zu dem Thema: „Berufliche Bildung – Anspruch und Wirklichkeit für eine erfolgreiche Zukunft“. Weitere Gesprächspartner waren Rainer Schulz, Staatsrat der Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg, Dr. Gerhard F. Braun, Vizepräsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände und Prof. Dr. Friedrich H. Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung.

In ihren Beiträgen wurde deutlich, wie wichtig es für die Wirtschaft ist, gut ausgebildete Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu finden, die leistungsfähig und nachhaltig in den beruflichen Schulen auf die Arbeitswelt vorbereitet werden. Dabei wurde auf die hervorragende Arbeit, die bereits geleistet wurde und auf die schwierigen Rahmenbedingungen eingegangen, die Kolleginnen und Kollegen hier zu meistern haben: Integration, Inklusion, Beschulung von Flüchtlingen, individuelle Förderung, steigender Verwaltungsaufwand, Digitalisierung und Internationalisierung der beruflichen Bildung.

Zum Abschluss wurden die beiden neuen Vorsitzenden von der Moderatorin Dr. Heike Schmoll, Frankfurter Allgemeine Zeitung, gebeten einen Ausblick zu geben, auf die nächsten Tätigkeitsfelder, die der neue BvLB unter ihrer Leitung bearbeiten wird.

Als zentrales Thema wurden die Lehrerfort- und –weiterbildung genannt und die Lehrergewinnung sowie die Stärkung des Images der Beruflichen Bildung durch intensive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und das Einfordern von Hilfe bei der Politik, um den vielfältigen gesellschaftlichen Aufgaben gerecht zu werden.

 

vLw NW e.V.
Geschäftsstelle
Völklinger Str. 9
40219 Düsseldorf
 
Tel 0211 491020-8
  0211 491020-9
Mobil 0151-74368268
Fax 0211 4983418
Email  info@vlw-nrw.de

Besuchen Sie uns auch auf ...

... unserer vLw-Seite auf facebook FB f Logo blue 29

... der Seite der vLw-Stiftung-NRW